Kundler Wappen

Kundler Wappen

Kundl erhielt am 8. Jänner 1953 sein Gemeindewappen verliehen.

In der Wappenbeschreibung heißt es: >> In einem geteilten Dreieckschild im oberen Feld auf silbernem Grund ein rotes, nach rechts gewendetes wachsendes Einhorn, im unteren Feld auf blauem Grund drei goldene Sterne.<< Das Gemeindewappen erinnert an das Wappen der besonders im 13. Jahrhundert für die Geschichte des Dorfes bedeutenden Herren von Kundl.

Eine Erklärung, warum gerade ein Einhorn und drei Sterne auf diesem Wappen abgebildet waren, bleibt die Geschichtsschreibung schuldig. Tatsache ist nur, dass das Einhorn - ein Fabeltier - sich gerade im Mittelalter großer Beliebtheit erfreute und öfters als Wappentier verwendet wurde. So steht es heute noch im britischen Wappen als Symbol für Schottland.

Das Einhorn wurde bereits in frühchristlicher Zeit über Bibelstellen als Sinnbild gewaltiger Kraft auf Christus bezogen. Die Sage, dass es seine Wildheit verliere, wenn es sein Haupt einer Jungfrau in den Schoß lege, wurde auf Maria übertragen. So kam es, dass das Einhorn im spätmittelalterlichen Darstellungen der Verkündung erschien, ja den Engel verdrängen konnte. Diese mariologische Beziehung ist vielleicht Ursache, dass das Einhorn auch Symbol der Keuschheit wurde.