Summende Blumenwiesen

Summende Blumenwiesen

Man sieht und hört’s: Es summt und brummt auf der Bienenweide vor dem Haus der Musik. Die farbenfrohe Blumenwiese wird von den emsigen Bienchen fleißig besucht! Ein erster Erfolg des Projekts "Bienenweide".

Auch auf der Verkehrsinsel Lositterer blühen bereits violette und weiße Blümchen. Die kräftigen Farben scheinen die Bienen magisch anzuziehen. Wie bereits berichtet, wurden die Grünflächen beim Haus der Musik und beim Lositterer nach der Methode der Landesumweltanwaltschaft angelegt.

Nach den Vorgaben des Radfelder Waldaufsehers Reinhard Winkler, der sich seit Jahren mit Bienenweiden beschäftigt, wurde außerdem eine dritte Projektfläche umgesetzt: Die Langwies entlang der Kundler Ache. Diese Bienenweide wurde etwas später angelegt, doch auch hier grünt es mittlerweile und einige distelartige Gewächse ragen bereits empor. Wir sind gespannt, ob auch diese Blumenwiese von den fleißigen Brummern bald besucht wird.

Abhängig davon, wie sich die beiden Methoden nun in der Praxis bewähren, werden in den kommenden Jahren noch weitere bienenfreundliche Blumenwiesen entstehen. Denn die bunten Farbtupfer gefallen nicht nur den Bienen, sondern sind auch für uns Menschen ein schöner Hingucker!