Kundler Wasserversorgung unter der Lupe

Kundler Wasserversorgung unter der Lupe

Auf Einladung von Landwirtschaftsausschussobmann Michael Dessl haben sich Mitglieder des Gemeinderates Ende Oktober ein Bild von der Funktionsweise der Wasserversorgung in Kundl gemacht.

Die aufschlussreiche Exkursion führte die Gemeinderäte zur Quellfassung Thierbach, die sich auf Wildschönauer Gemeindegebiet befindet und den Weiler Saulueg versorgt. Auch die beiden Hochbehälter Saulueg und Bergkreuz wurden besichtigt. Im Hochbehälter Bergkreuz, dem größeren der beiden, befinden sich in zwei Becken rund 600 m3 Wasser für die Wasserversorgung der Kundler Haushalte. Wassermeister Anton Margreiter erläuterte die Funktionsweise der Wasserversorgung und stand den interessierten Gemeinderäten Rede und Antwort.

Die Gemeinde Kundl kann sich über eine hervorragende Trinkwasserqualität freuen, die mittels Tests und Proben laufend überwacht wird. Informationen zur Wasserhärte und pH-Wert des Kundler Trinkwassers findet man auch auf der Gemeindehomepage.