Fernwärme – neue Haupteinspeisung in Betrieb

Fernwärme – neue Haupteinspeisung in Betrieb

Im Sommer 2019 starteten die Bauarbeiten für eine zusätzliche Haupteinspeisung der Fernwärme, die über die Kirchgasse zum Einbindungspunkt in der Dorfstraße verläuft. Diese ist erfolgreich in Betrieb gegangen.

Vor 25 Jahren wurde der Grundstein für das Erfolgsprojekt Fernwärme in Kundl gelegt.  Wurden anfangs vorwiegend Objekte im Kundler Zentrum angeschlossen, gelangte man nach und nach erfreulicherweise auch in die Peripherie. Mittlerweile werden mehr als 650 Objekte – Einfamilienhäuser sowie Wohnanlagen – von der Fernwärme versorgt: umweltfreundlich, klimaschonend und kostengünstig! Die sukzessive Erweiterung und die kontinuierlichen Neuanschlüsse im Verlauf der letzten Jahre hatten zur Folge, dass dieLeitungsdimension der Hauptleitung in absehbarer Zeit an die Grenze der Versorgungssicherheit gestoßen wäre.

Deshalb wurde im vergangenen Jahr eine neue Haupteinspeisung zur bestehenden Leitung errichtet, damit man auch für die nächsten Jahre bestens gerüstet ist. Die neue Hauptleitung verläuft von der Sandoz über die Kirchgasse zum Einbindungspunkt in der Dorfstraße. Zudem wurde eine zusätzliche Wärmeauskoppelung errichtet, um die benötigte Gesamtleistung zur Einspeisung ins Fernwärmenetz sicherzustellen. Damit ist das Leistungsvolumen bei einer gleichbleibenden Zahl der jährlichen Neuanschlüsse für die nächsten 10 bis 15 Jahre auf jeden Fall ausreichend!

DSC_0610