Ausholzungsarbeiten der ÖBB

Ausholzungsarbeiten der ÖBB

Von Kundl bis Radfeld, entlang des Gießenbachs, führt die ÖBB bis Mitte November wochentags jeweils von 07:30 bis 17:00 Uhr Grünschnitt- und Ausholzungsarbeiten durch.

Wie bei jeder Infrastruktur brauchen auch Grünanlagen neben der Bahn regelmäßige Pflege, damit Züge sicher und pünktlich unterwegs sind. Mit den Grünschnitt- und Ausholzungsarbeiten wird sichergestellt, dass Züge Sicht auf sicherheitsrelevante Signale und Einbauten haben. Zudem wird Beeinträchtigungen durch Umwelteinflüsse wie Wind und Schneedruck an Bahnanlagen und Bahnstromleitungen vorgebeugt. Gleichzeitig wird durch die Schaffung von verschiedenen Bewuchszonen mit unterschiedlicher Bewuchshöhe zur Artenvielfalt und natürlichen Verjüngung des Bestands beigetragen. Alle Maßnahmen sind forstwirtschaftlich sowie behördlich abgestimmt und genehmigt.

Wann?

Bis Mitte November, jeweils von 07:30 bis 17:00 Uhr.

Die Hölzer werden mit Motorsägen geschnitten und anschließend abtransportiert. Leider können Lärm und Staub nicht gänzlich vermieden werden. Zum Schutz der Arbeitenden werden akustische und optische Warnsignale abgegeben. Die ÖBB ist bemüht, die Beeinträchtigungen so gering als möglich zu halten und bedankt sich bei der Bevölkerung für ihr Verständnis.