Kundler Burschen bei der Musterung

Kundler Burschen bei der Musterung

V.l.n.r.: Vzbgm. Michael Dessl, Felix Beisch, Florian Ebenbichler, Rene Hauer, Alexander Gruber, Lukas Stadlmann, Elias Margreiter, Matteo Klingler, Dominik Würtenberger, Julian Seebacher, Niclas Gwercher, Christoph Windisch, Philipp Golez, Manuel Knoll, Noah Schnaitl und Marco Knoll

Kürzlich sind 25 junge Kundler des Jahrgangs 2001 zur Musterung in Innsbruck angetreten, bei der sie auf Tauglichkeit für den sechsmonatigen Grundwehrdienst geprüft wurden.

Bei der zweitägigen Musterung werden die Burschen medizinisch, leistungsphysiologisch und psychologisch durchgecheckt. Werden die Burschen für tauglich befunden, haben sie die Wahl zwischen dem sechsmonatigen Grundwehrdienst beim österreichen Bundesheer oder dem neunmonatigen Zivildienst in verschiedenen Institutionen.

Für die Hin- und Rückfahrt der Jugendlichen hat die Gemeinde Kundl wie jedes Jahr einen Bustransfer nach Innsbruck organisiert. Nach erfolgter Musterung lud die Gemeinde die jungen Kundler abschließend zum Mittagessen mit Vizebürgermeister Michael Dessl ins Restaurant Millenium. Und Gesprächsstoff gab es nach dieser gemeinsamen Erfahrung natürlich genug!