Einstimmung auf die Fastenzeit

Einstimmung auf die Fastenzeit

Viele Kundlerinnen und Kundler sind am Aschermittwoch der Einladung zur Fastensuppe gefolgt und haben sich das Traditionsgericht der Kundler Bäuerinnen zum Auftakt der Fastenzeit schmecken lassen.

Das bekömmliche Gericht ist nicht nur eine schöne Einstimmung für alle, die sich die Fastenzeit zu Herzen nehmen wollen, denn die gesamten Einnahmen dieser Aktion werden außerdem gespendet. Durchschnittlich 300 Portionen Suppe werden von den Kundler Bäuerinnen im Rahmen der Fastensuppenaktion jedes Jahr ausgegeben. Auch Bgm. Anton Hoflacher, Vize-Bgm. Michael Dessl und Vize-Bgm. Barbara Trapl haben sich die Fastensuppe nicht entgehen lassen. Heuer wurden € 1.260,- eingenommen, die wieder dem Sozialsprengel Kundl-Breitenbach zugute kommen.

Seit genau 10 Jahren gibt es die Fastensuppe in Kundl. Allen Kundler Bäuerinnen, die dafür im Einsatz waren, einen herzlichen Dank, ebenso wie allen Besucherinnen und Besuchern, die diese Aktion unterstützt haben.